Wachstumswende beim Via Campesina-Tag

Am Dienstag, den 17.04.2018, fand auf dem Bremer Ziegenmarkt zum wiederholten Male der Via Campesina-Aktionstag statt. La Via Campesina (“der bäuerliche Weg”) ist eine internationale bäuerliche Bewegung. Diese entstand 1993 aus Protesten gegen die Welthandelsorganisation und gegen die Liberalisierung des Weltmarktes. Das Via Campesina Netzwerk besteht 2018 aus 182 Organisationen in 81 Ländern. La Via Campesina vereinigt die Kämpfe von mehr als 200 Millionen Kleinbäuer*innen, Landarbeiter*innen, Landlosen und Indigen*as. In Deutschland gehört die ‚Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft’ (AbL) dazu.

Foto: Ingo Take

Wachstumswende beim Via Campesina-Tag weiterlesen

Jetzt anmelden: Straßenbahn zum Guten Leben

Donnerstag, 26.04.18, 17-20 Uhr

Das Aktionsbündnis Wachstumswende Bremen lädt in Kooperation mit dem Evangelischen Bildungswerk zu einer Straßenbahnfahrt zu Orten des Guten Lebens in Bremen ein. Unterwegs in einer historischen Straßenbahn entdecken wir Orte an denen alternative Formen des Arbeitens und Wirtschaftens gelebt werden und begegnen Menschen, die sich in Bremen aktiv für ein Guten Leben für Alle engagieren. Donnerstag, 26.04.18, 17-20 Uhr, Treffpunkt: Kiosk beim BSAG-Depot Gröpelingen. Eine Anmeldung beim Evangelischen Bildungswerk ist erforderlich.

Flyer: Joachim Heier

Bremer Verkehrswende-Bündnis

Dieser Artikel ist zuerst auf www.bremenize.com erschienen.

Ein Meilenstein für die beteiligten Verbände! Ein Meilenstein für Bremen!Zum ersten Mal tun sich BUND, ADFC, VCD und FUSS e.V. zusammen, und die Verbände stellen konkrete Forderungen für die Verkehrswende: Sie wollen des Auto-Tsunamis Herr werden und fordern eine konsequente, flächendeckende Parkraumbewirtschaftung in Bremen. Denn wir brauchen mehr Platz für das eigentliche Leben in der Stadt, für die Lebensqualität von uns allen. Und es bedarf natürlich intelligenter Konzepte, um solch einen Plan für alle attraktiv zu machen: Ein Masterplan „Parkraumbewirtschaftung“ muss her.

Bremer Verkehrswende-Bündnis weiterlesen

Idee der Woche: (Viel) Weniger Arbeiten

In den vergangenen Monaten hat die Gewerkschaft IG Metall für einige Aufregung gesorgt, indem sie nicht nur mehr Lohn, sondern auch eine kürzere Arbeitszeit forderte. Arbeitgebervertreter sahen das Ende der Welt (oder zumindest des Kapitalismus) nahen. Tatsächlich war die Forderung – nach einem Recht auf eine zeitlich begrenzte Arbeitszeitreduzierung auf 28 Stunden unter bestimmten Bedingungen und ohne Lohnausgleich – gemäßigt bis brav. Vergessen scheint, dass bis vor wenigen Jahren die Reduzierung der Wochenarbeitszeit mehr als ein Jahrhundert lang eine der Kernforderungen der Gewerkschaften war.

Mittlerweile auch wieder: Wir für weniger! Copyright: CC BY-SA 2.0 Die Linke NRW via Flickr.

Idee der Woche: (Viel) Weniger Arbeiten weiterlesen

Idee der Woche: Ticketfreier Öffentlicher Nahverkehr

Mitte Februar überraschte die Bundesregierung mit dem Vorschlag, man könne in mehreren deutschen Großstädten doch einen ticketfreien Nahverkehr ausprobieren. Mal abgesehen davon, dass dieser Vorstoß reichlich scheinheilig wirkt und wohl kaum ernst gemeint war, dass hier vor allem die Untätigkeit im Dieselskandal vertuscht werden soll, dass ein ticketfreier Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) nur sinnvoll ist, wenn zugleich Parkraum bewirtschaftet und Auto fahren weniger attraktiv gemacht wird – mal abgesehen davon ist das eine großartige Idee!

CC BY-SA 4.0 Bahnfrend/Wikimedia. Bahn fahren bald schon ohne Ticket?

Idee der Woche: Ticketfreier Öffentlicher Nahverkehr weiterlesen

Repair Café – Sei Du selbst das Licht…

„Sei Du selbst das Licht, das Du Dir wünschst in dieser Welt.“ (Mahatma Gandhi)

Ein Repair-Cafe ist ein Ort, an dem sich Menschen zum gemeinsamen Reparieren von Alltagsgegenständen treffen, wie z.B. Toaster, Kaffeemaschinen, Fahrräder, Spielzeug, CD-Player, Handies, Computer…

Foto Marco Schöling

Repair Café – Sei Du selbst das Licht… weiterlesen

Neujahrsgruß

Unendliches Wachstum darf nicht länger Ziel von Wirtschaft und Politik sein. Stattdessen wünschen wir uns und Ihnen für 2018 eine Ausrichtung an sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Nachhaltigkeit. Damit ein Gutes Leben für alle Menschen weltweit möglich wird. Gemeinsam gestalten wir in Bremen eine zukunftsfähige Wirtschaft, die sich am Wohl aller orientiert.

Design: Rike Fischer

Workshop: Wie sieht die Wachstumswende in Bremen aus?

Mit dieser wichtigen Frage beschäftigten sich 18 Mitstreiter*innen des Aktionsbündnis Wachstumswende Bremen am Nachmittag des Nikolaustages. Im Forum Kirche an der Holler Allee waren ehrenamtlich Engagierte und Vertreter*innen zahlreicher Bündnisorganisationen zusammen gekommen um sich über die Konkretisierung der Ziele des Aktionsbündnis zu verständigen. Als gemeinsame Basis diente dabei das Selbstverständnis, in dem der Rahmen der Zusammenarbeit und die geteilte Vision festgehalten ist.

Foto und Grafik Nadine Portillo

Doch wie kann diese Vision eines wachstumsunabhängigen Bremen konkret formuliert werden? Workshop: Wie sieht die Wachstumswende in Bremen aus? weiterlesen

Erster Bremer Tag des Guten Lebens voller Erfolg!

Am Sonntag, den 3. September 2017, lud das Aktionsbündnis Wachstumswende zum Tag des Guten Lebens ins Kulturzentrum Lagerhaus ein.

In einer spannenden Podiumsdiskussion setzten sich die bekannte Bremer Ökonomin Adelheid Biesecker, Anne Schweisfurth von der Bürgerinitiative Waller Mitte, Corinna Vosse von der Akademie für Suffizienz und Lukas Warning vom Aktionsbündnis Wachstumswende Bremen mit der Frage nach dem Guten Leben für Alle auseinander. Was bedeutet das Gute Leben für Bremer*innen? Was bedeutet eine Wachstumswende für uns hier vor Ort, im  Alltag und in der lokalen Politik und Wirtschaft? Welche Bedingungen hat das Gute Leben, wenn es nicht nur für manche, sondern für alle Menschen lebbar sein soll?

Erster Bremer Tag des Guten Lebens voller Erfolg! weiterlesen

Breminale 2017: Was ist das Gute Leben für Dich?

Im Rahmenprogramm des Deichbanketts auf der Breminale 2017 gehörte erstmals auch ein Infopavillon des Aktionsbündnis Wachstumswende. Neben Infos über das Bündnis wurden die Besucher*innen zwischen 11 und 17 Uhr eingeladen, ihre Vorstellungen von einem Guten Leben in Bremen zu formulieren. Außerdem konnten sie sich auf Wunsch von einer Schnellzeichnerin portraitieren lassen.

Wie also sehen Bremerinnen und Bremer das Gute Leben in ihrer Stadt? Die insgesamt 168 Antworten geben ein facettenreiches und Mut machendes Bild ab.

Breminale 2017: Was ist das Gute Leben für Dich? weiterlesen