Workshop: Postwachstum und mehr!

Wachsen, immer weiter wachsen, das ist das Mantra unserer Gesellschaft. Immer mehr Bereiche unseres Lebens müssen sich dem wirtschaftlichen Konkurrenzgedanken unterordnen. Dabei werden Werte wie Solidarität, Gemeinschaft, Gerechtigkeit und das Leben mit der Natur hintenangestellt. Diese Werte sind aber für das Zusammenleben innerhalb und zwischen Gesellschaften unersetzlich.
Hier möchten wir am 1.12. beginnen. Der Workshop soll eine Einführung in die Kritik an den wirtschaftlichen Zusammenhängen geben und Alternativen aus dem Globalen Süden und Norden erfahrbar machen.

Datum: 1.12.2018
Zeit: 11 bis 17 Uhr, mit Mittagspause und Essen.
Ort: Norddeutsche Mission
Veranstalter*in: Norddeutsche Mission, Junges entwicklungspolitisches Forum
Anmeldung bis zum 23.11. unter: bildung@norddeutschemission.de
Die Teilnahme ist kostenfrei.

System Error – Film und Diskussion


Es ist verrückt: Wir sehen die schwindenden Regenwälder und Gletscher, wissen um die Endlichkeit der Natur und sind dennoch wie besessen vom Wirtschaftswachstum. Warum treiben wir das Wachstum immer weiter, obwohl wir wissen, dass man auf unserem endlichen Planeten nicht unendlich wachsen kann?

SYSTEM ERROR sucht Antworten auf diesen großen Widerspruch unserer Zeit und macht begreifbar, warum trotzdem alles so weiter geht wie gehabt. Der Film zeigt die Welt aus der Perspektive von Menschen, die von den Möglichkeiten des Kapitalismus fasziniert sind. Ob europäische Finanzstrategen, amerikanische Hedgefondsmanager oder brasilianische Fleischproduzenten: Eine Welt ohne eine expandierende Wirtschaft können, dürfen oder wollen sie sich gar nicht erst vorstellen.

SYSTEM ERROR beleuchtet bisher häufig verborgen gebliebene Zusammenhänge und legt die selbstzerstörerischen Zwänge des Systems offen – einem System, an dem wir alle teilhaben, als Beschäftigte, Anleger oder Konsumenten. Denn der Kapitalismus durchdringt unaufhörlich immer mehr Lebensbereiche, verschlingt die Natur und gräbt sich am Ende selbst das Wasser ab – so wie es Karl Marx schon vor 150 Jahren prophezeit hat. Die Frage ist: Sind wir tatsächlich bereit für den Kapitalismus alles zu opfern?

Filmvorführung und anschließende Diskussion mit:

  • Florian Opitz, Regisseur
  • Andrea Vetter, Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V.
  • Lukas Warning, Wachstumswende Bremen (Moderation)