GWÖ-Impuls – Tony`s Chocolonely

In der Veranstaltungsreihe GWÖ-Impuls wird am 17.1.2019 ein besonderer Vortrag geboten. Der Sprecher des holländischen Alternativ-Schokoladenherstellers Tony`s Chocolonely wird im Club zu Bremen berichten. Es geht um die Geschichte der „sklavenfreien” Schokolade von Tony`s, die unter fairen Produktionsbedingungen erzeugt wird. Tony`s hat mit seiner Schokolade in Holland inzwischen einen Marktanteil von 16,7 % – und das trotz fairer Lieferkette. Der Eintritt zu GWÖ-Impuls ist frei. Bei der Veranstaltung von Tony`s muss jedoch jeder Besucher am Eingang zwei Tafeln Tony`s Chocolonely`s erwerben.

Milch, Brot, Getreide, Gemüse und Obst für die Ernährungswende

Besuch der Hofgemeinschaft Grummersort in der Nähe von
Hude. Der Demeter-Betrieb bietet Arbeit für ca. 30 Menschen,
die in verschiedenen Gewerken arbeiten. Der Hof betreibt
Milchviehhaltung, Ackerbau und Gemüseanbau. Zum Hof
gehören eine Käserei und eine Bäckerei.
Eine gemeinsame Anfahrt wird organisiert. Start um 15 Uhr.
Verein SozialÖkologie e.V. in Kooperation mit der Bremer EVG und der Klimawerkstatt
Teilnahmebeitrag für Hofführung und Imbiss: 12 Euro

Gemüse macht schön!

Lecker und klimafreundlich kochen ohne Fleisch
Veganer Kochkurs in Kooperation mit der Klimawerkstatt
in der Neustadt.
Ort: Hausfrauenbund, Am Neuen Markt 14, Bremen-Neustadt
Verein SozialÖkologie e.V. in Kooperation mit der Bremer EVG und der Klimawerkstatt
Teilnahmebeitrag: 20 Euro incl. Lebensmittel

Koffie & Schoki – fair gehandelt + gesegelt – schmeckt das?

Slokoffie hat’s gemacht: weitgehend emissionsfrei wird der Kaffee per Segelschiff und Lastenrad von Honduras nach Bremen transportiert. Zusammen mit fair gehandelter Schokolade ein Genuss. Der Körnerclub, ein neuer Mitgliederladen für Naturkost in der Neustadt lädt zum Probieren ein.
www.koernerklub.de
Ort: KörnerKlub Bremen,
Gneisenaustraße 37, Bremen-Buntentor
Verein SozialÖkologie e.V. in Kooperation mit dem Körnerclub
und Slokoffie

Schätze von hier – die Ernährungswende gibt’s nur regional?!

Ein Besuch des Regionalen Umweltzentrums (RUZ) Hollen,
das zu den Möglichkeiten und Grenzen regionaler Lebensmittelerzeugung didaktische Materialien und erlebnisorientierte
Aktionen entwickelt hat. Ein Angebot für Lehrer*innen und
andere Multiplikator*innen.
Anfahrt wird in Fahrgemeinschaften organisiert.
Ort: RUZ, Holler Weg 35, 27777 Ganderkesee
Verein SozialÖkologie e.V. in Kooperation
mit der Bremer EVG und dem RUZ Hollen
Teilnahmekosten: 12 Euro

Dinner auf dem Wall

im Rahmen der Europäischen Mobilitätstage 2018
Die Hochstraßentour mit ca. 2500 Radler*innen endet auf
dem für den Autoverkehr gesperrten Wall. Der Verein SozialÖkologie empfängt die Gäste an einer langen Tafel mit einem
Angebot an Bioessen und -trinken. Außerdem gibt es kulturelle,
sportliche und informative Angebote rund um das Thema
alternative Mobilität, Klimaschutz und Nachhaltigkeit.
Ort: Am Wall zwischen Herdentor und Bürgermeister-Schmidt-
Straße/Höhe Wallmühle
Verein Sozialökologie e.V. in Kooperation
mit der Bremer EVG und Sternkultur

Bio in Findorff: After-Work-Imbiss in der Klimazone

21 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche in
Bremen wird mittlerweile ökologisch bewirtschaftet. Bei
Fingerfood kann man sich Häppchen für Häppchen den
regionalen Produkten nähern und erfährt mehr über
Bauernhöfe in Bremen und warum gerade Bauern in
Bremen auf Bio umstellen. Bio-Sekt und Bier mit Bremer Hopfen dürfen nicht fehlen.
Ort: Klimacafé Findorff, Münchener Straße 146
Verein SozialÖkologie e.V. in Kooperation mit der Bremer EVG und dem BUND
Kosten: Getränkeverkauf, Häppchen gegen Spende

Ökolandbau fördert biologische Vielfalt

Eine Führung durch das Naturschutzgebiet Eispohl/Sandwehen.
Die dort weidenden Rinder freuen sich über die Artenvielfalt
in ihrem Futter. Andreas Nagler von der Naturschutzbehörde
und die Veys erzählen, wie Ökolandbau helfen kann, wertvolle
Pflanzenbestände zu erhalten. Im Anschluss Grillaktion mit
der Rinderbratwurst vom Biolandhof Vey.
Treffpunkt: Parkplatz Neurönnebecker TV, Bremen-Blumenthal,
Turnerstraße 111, Anmeldung: 0421-6 0982 55,