Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Abendveranstaltung

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Januar 2019

Zukunft ohne Schokolade? Süße Alternativen!

17. Januar @ 19:00 - 21:00
Club Bremen (Haus Schütting), Am Markt 13
Bremen, Bremen 28195 Deutschland

Diese Frage ist für Bremen aufgrund der Entwicklung bei Hachez sehr aktuell. Der Alternativ-Schokoladenhersteller Tony's Chocolonely hat Antworten. Tony's Chocolonely betreibt in Amsterdam eine Schokoladenfabrik, die die Kakaoindustrie von innen heraus revolutioniert hat. Tony's arbeitet mit fairen und transparenten  Bezugswesen und stellt sicher, dass die Erzeuger*innen nicht in Armut und Abhängigkeit leben müssen. Der Marktanteil von Tony's in den Niederlanden beträgt bereits über 16,7%. In englischer Sprache. Unternehmenssprecher Ynzo van Zanten ist Unternehmer (Innocent Drinks, Benelux), Universitätsdozent in Amsterdam und…

Mehr erfahren »

Mit Share Economy zu Solidarischer Ökonomie?

17. Januar @ 20:00 - 22:00
Café Sunshine, Wielandstr. 15
Bremen, Bremen 28203 Deutschland

Ob Foodsharing, Carsharing, Energysharing, Couchsurfing, Kleidertauschpartys, Freie Software, Wikipedia, Fablabs, Werkzeugverleihe, Leihläden oder Nachbarschafts-Treffpunkte: Teilen statt kaufen ist weltweit auf dem Vormarsch. Die Share Economy bietet die Chance einer geldfreieren, ökologischeren Welt, aber mit kommerziellen Angeboten wie Airbnb und Uber auch die Gefahr der noch stärkeren Ökonomisierung weiterer Lebensbereiche. Nach einem kleinen Input wollen wir diskutieren, welches transformative Potential in der Sharing Economy steckt. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Ab 18 Uhr ist das Café Sunshine geöffnet. Um 19…

Mehr erfahren »

Gut Essen – Klima schützen

22. Januar @ 19:00 - 21:00
KlimaWerkStadt, Westerstraße 58
Bremen, Bremen 28199 Deutschland

Gemüsegärtner Jan Bera erklärt das Prinzip der solidarischen Landwirtschaft und wie wir durch gute Lebensmittel auch das Klima schützen.

Mehr erfahren »

(No) Coal-Tour

31. Januar @ 17:00 - 20:00
Bremer Stadtmusikanten, Am Markt
Bremen, Bremen 28195 Deutschland

Wir laden dich zu einer ganz besondern Kohltour ohne Kohl(e) durch die Bremer Innenstadt ein! Mit Spiel, Spaß und anschließender Diskussion (ab ca. 18 Uhr im Willehad-Saal der St. Johann-Schule, Domsheide 15, 28195 Bremen) Der Bremer Jugendring und das Junge entwicklungspolitische Forum (Jep) wollen mit euch über Bremens klimapolitische Ziele aus der Sicht Jugendlicher und junger Erwachsener diskutieren. Dabei ziehen wir unseren Bollerwagen an verschiedenen Stationen vorbei, die unsere Gespräche über Verkehr, Energie und Ernährung inspirieren werden. Unter dem Motto…

Mehr erfahren »

Februar 2019

Vortrag von Prof. Dr. Niko Paech: Vom Konsum-Burn-Out zum menschlichen Maß

6. Februar @ 19:00 - 21:00
Institut Francais, Contrescarpe 19
Bremen, Bremen 28203 Deutschland

Prof. Dr. Niko Paech ist einer der prominentesten Vertreter der Postwachstumsökonomie. Er forscht und lehrt am Lehrstuhl Produktion und Umwelt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg u.a. in den Bereichen Klimaschutz, nachhaltiger Konsum, Umweltökonomik und Innovationsmanagement. Paech ist u.a. Autor des Buches “Befreiung vom Überfluss: Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie”.

Mehr erfahren »

Armutsbeseitigung durch mehr Wachstum?

7. Februar @ 19:00 - 21:00
Villa Ichon, Goetheplatz 4
Bremen, Bremen 28203 Deutschland

Podiumsdiskussion mit Dr. Boniface Mabanza (Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA) und Prof. Dr. Karl Wohlmuth (Universität Bremen). Armutsbeseitigung, Wirtschaftswachstum und Ökologie, wie geht das zusammen? Lassen sich Hunger und Armut ohne Wirtschaftswachstum überwinden? Auf diese Fragen soll - mit Fokus auf den afrikanischen Kontinent - in der Veranstaltung eingegangen werden.

Mehr erfahren »

Radikal regional wirtschaften: Cooperativa Integral Catalan als Inspiration für Bremen?

13. Februar @ 19:00 - 21:00
Hulsberg Crowd, Eingang: Am Schwarzen Meer zwischen Pathologie und Eislabor
Bremen, Bremen 28205 Deutschland

Wer regional kauft, vermeidet lange Transportwege und schützt damit das Klima, stärkt die lokale Wirtschaft und entzieht Großkonzernen die Macht über unsere Ernährung. Soweit so gut. Aber wie sähe Bremen aus, wenn die regionale Wirtschaft auch noch weitgehend in Arbeitnehmer*innen- und Verbraucher*innenhand wäre? Wenn ökologische und soziale Verantwortung, Kooperation und die Ausrichtung am Gemeinwohl statt Profit und Wettbewerb oberste Priorität hätten? Wenn hier vor Ort reale Alternativen zum Kapitalismus aufgebaut würden? Ein multimediales Live-Feature. In Kooperation mit Roland regional.

Mehr erfahren »

März 2019

globale: “Utopien – eine andere Welt ist möglich”

5. März @ 19:30 - 21:00
Kukoon, Buntentorsteinweg 29
Bremen, Bremen 28201 Deutschland

Ein Radio-Feature. In neoliberalen Zeiten scheinen kollektive Träume von einer anderen Gesellschaft keinen Platz mehr zu haben. Ein Feature über die Hoffnungen und Enttäuschungen politischer Utopien. (D 2017, R: Inge Braun, Nikolai von Kowlowski, 52 Min.)

Mehr erfahren »

Care Revolution und feministische Ökonomik

13. März @ 19:00 - 21:00
Hulsberg Crowd, Eingang: Am Schwarzen Meer zwischen Pathologie und Eislabor
Bremen, Bremen 28205 Deutschland

Die Arbeitszeit muss reduziert, Sorgearbeit aufgewertet und vor allem gerecht verteilt werden! Wie sieht eine feministische Wirtschafts- und Wachstumskritik aus? Welche Bausteine einer feministischen Ökonomik können das Fundament einer Wachstumswende legen? Mit Prof. Ulrike Knobloch und Corinna Dengler, Uni Vechta.

Mehr erfahren »

April 2019

Wachstum überwinden! Alternativen zur Entwicklung aus dem Globalen Süden?

3. April @ 19:00 - 21:00
Hulsberg Crowd, Eingang: Am Schwarzen Meer zwischen Pathologie und Eislabor
Bremen, Bremen 28205 Deutschland

Entwicklung als Allheilmittel steht in der höchst problematischen Tradition des Kolonialismus. Eine sehr eingeschränkte Sicht dessen, was Wohlstand bedeutet, wird als Lösung für alle proklamiert. Respekt für vor- und postkoloniale Vorstellungen eines Guten Lebens ist damit schwer vereinbar und “Entwicklungshilfe” wird immer wieder eingesetzt, um Länder abhängig zu machen und “auf Kurs” zu bringen. Welche Rolle spielt der Entwicklungsbegriff in Ländern des Globalen Südens? Welche Kritik und welche Alternativen zur Entwicklung werden dort formuliert? Wie hängt das mit einer Wachstumskritik…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren